Chaostreff Osnabrück Logo

Datenschutzerklärung

Der Chaostreff Osnabrück e.V. speichert nur so viele personenbezogene Daten wie unbedingt nötig sind, um Besuchern und Mitgliedern Informationen und Dienste zuverlässig und sicher anbieten zu können.

Der Server wird als VServer mit allen Diensten ausschließlich von uns selbst administriert. Eine Auswertung der Dienste-Protokolle erfolgt nur von uns selbst und auch nur, um mögliche Fehler oder Einruchsversuche in unseren Server zu analysieren.

Wir haben uns daher auch ausdrücklich dafür entschieden, auf unserer Website auf die Nutzung von Cookies und Trackingtools zur Analyse des Datenverkehrs wie z.B. GoogleAnalytics zu verzichten.

Eine Weitergabe von Teilen der erhobenen Daten erfolgt ausschließlich gemäß gesetzlicher Verpflichtung z.B. an Strafverfolgungs- oder Steuerbehörden.

Nachfolgend wird genau aufgeschlüsselt, bei welcher Gelegenheit welche Daten wie lange gespeichert sind. Bei der nachfolgend beschriebenen Passwortspeicherung handelt es sich nicht um die Speicherung der Passworte im Klartext sondern ausschließlich um die Speicherung der Passwort-Hashwerte. Zudem wird beschrieben, welche Schritte erforderlich sind, nicht automatisch gelöschte Daten zu löschen.

Besuch unserer Website

Logfiles des Webservers

Quell-IP-Adresse, Zeitstempel, genutztes Betriebssystem, verwendeter Web-Browser, Referer-URL und besuchte Seite.

Standort unseres Stammtisches

Für die Standortdarstellung unseres Stammtisch-Treffpunktes verlinken wir die Website des Anbieters OpenStreetMap.

Aufbewahrung und Löschung

Automatische Löschung der Logfiles des Webservers, wenn sie älter als 10 Tage sind.

Nutzung unseres öffentlichen Videochats

Zur Übertragung von Video- und Audiosignalen innerhalb der Videochats kommt die quelloffene Software Jitsi Meet zum Einsatz. Auf Basis von WebRTC werden Daten bzw. Media-Streams via Datagram Transport Layer Security (DTLS) und Secure Real-time Transport Protocol (SRTP) verschlüsselt übertragen. WebRTC bietet allerdings (noch) keine Möglichkeit, Videochats mit mehreren Personen Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Das bedeutet: Auf dem Transportweg bzw. im Netzwerk ist der Videochat verschlüsselt, auf dem Videochat-Server hingegen, der Jitsi Meet hostet, wird der gesamte Datenverkehr entschlüsselt und ist damit für den Betreiber einsehbar.

Als Betreiber speichern wir keine Informationen über Sie bzw. die Videochats. Es wird nichts protokolliert bzw. gespeichert/mitgeschnitten. Die Logging-Stufe ist soweit reduziert, dass nicht einmal die IP-Adressen der Nutzer gespeichert werden.

Jeder Jitsi-Server speichert jedoch ein Minimum an Daten im lokalen Speicher eines Web-Browsers (local storage). Der lokale Speicher ist eine modernere Form sogenannter Cookies. Die gespeicherten Daten erleichtern die Bedienung von Jitsi im Web-Browser und umfassen z.B. die zuletzt besuchten Konferenzen sowie den Anzeigenamen (display name) eines Benutzer in einer Konferenz.

Mit Hilfe des STUN-Servers können NAT-Clients ihre öffentliche IP-Adresse erfahren und sind anschließend in der Lage, eine direkte Kommunikationsverbindung zwischen Teilnehmern herzustellen. Unsere beiden Jitsi-Server sind etwas unterschiedlich konfiguriert:

jitsi.chaostreff-osnabrueck.de verwendet einen eigenen STUN-Server auf dem Jitsi-Server selbst. Aktuell ist die Erstellung eines neuen Raums nur nach Authentifizierung möglich. Der Server wird überwiegend zum Testen und für kleinere Konferenzen verwendet.

meet.osna.social verwendet einen eigenen STUN-Server auf dem Jitsi-Server selbst. Dieser Jitsi-Server ist der kräftigere und ist für viele gleichzeitige Nutzer und Konferenzen ausgelegt. Er sollte daher bevorzugt verwendet werden.

Sofern Sie uns als Betreiber nicht vertrauen, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, Ihre eigene Jitsi-Instanz zu hosten.

Registrierte Benutzer unseres Wikis

Account-Informationen

E-Mail-Adresse, Passwort und vollständiger Vor- und Nachname. Während der Wiki-Sitzung eines registrierten Benutzers werden Cookies verwendet, um einen reibungslosen Sitzungsverlauf zu gewährleisten. Darüber hinaus wird beim Editieren von Wiki-Seiten eine Änderungshistorie gespeichert.

Aufbewahrung und Löschung

Löschung eines Accounts durch formlose E-Mail an: wiki@chaostreff-osnabrueck.de

Registrierte Benutzer unserer Mailinglisten

Account-Informationen

E-Mail-Adresse und Passwort.

Nachrichteninhalte

Alle Nachrichteninhalte werden im Archiv der Mailingliste gespeichert. Das Archiv der Mailingliste ist ausschließlich registrierten Benutzern zugänglich.

Aufbewahrung und Löschung

Automatische Löschung der Account-Informationen, sobald sich ein Benutzer von allen Listen abgemeldet hat. Alternativ Beantragung der Löschung durch formlose E-Mail an: mailman@lists.chaostreff-osnabrueck.de

Mitgliederverwaltung

Kontaktdaten

Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Straße, PLZ/Ort, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, GnuPG-Fingerabdruck, Chaos-Nr. und überwiesene Beiträge.

Aufbewahrung und Löschung

Die Daten ausgeschiedener Mitglieder werden nach Ablauf der gesetzlichen Vorgaben gelöscht.

Mitglieder-Account für Dienste

Voraussetzungen

Ein Mitglieder-Account ist ausschließlich Mitgliedern vorbehalten. Er wird erst eingerichtet, wenn ein Mitglied dies in einer formlosen E-Mail an folgende E-Mail-Adresse beantragt: member-accounts@chaostreff-osnabrueck.de

Account-Informationen

Benutzername, Vor- und Nachname und Passwort.

Zur Verfügung gestellte Dienste

Mit einem Mitglieder-Account kann ein Mitglied folgende Dienste auf unserem Server nutzen: Login-Shell, IMAP-/SMTP-Server und Jabber-Server.

Aufbewahrung und Löschung

Löschung eines Mitglieder-Accounts durch formlose E-Mail an: member-accounts@chaostreff-osnabrueck.de

Dienste für Mitglieder

Logfiles bei Login-Shell

Quell-IP-Adresse, Zeitstempel des Ein- und Ausloggens und der Benutzername. Optional: Jeder Benutzer kann selbst entscheiden, ob ausgeführte Shell-Befehle als Shell-Historie protokolliert werden sollen.

Logfiles des IMAP-/SMTP-Servers

Quell-IP-Adresse, Zeitstempel und Benutzername. Beim SMTP-Dienst wird auch der von unserem SMTP-Server kontaktierte SMTP-Server als Ziel-IP-Adresse gespeichert.

Logfiles des Jabber-Servers

Jeder Login- und Logout-Vorgang, in Multi-User-Chats unserer Chaträume werden darüber hinaus die letzten zehn Meldungen gespeichert und entsprechend beim Betreten angeboten. Alle anderen Meldungen werden automatisch gelöscht. Lange Nachrichten (auch Bilder) werden automatisch in einer Zwischenablage gespeichert. Sie wird automatisch nach 24 Stunden gelöscht. Bei Zweier-Chats werden generell keine Nachrichten gespeichert.

Aufbewahrung und Löschung

Automatische Löschung der Logfiles aller Dienste, wenn sie älter als 10 Tage sind.

Web Key Directory (WKD)

Jedes Mitglied kann durch eine formlose E-Mail an member-accounts@chaostreff-osnabrueck.de beantragen, dass der öffentliche GPG-Schlüssel im WKD der Vereins-Domain abgelegt wird. Voraussetzung ist, dass die Vereins-E-Mail-Adresse als Identität am GPG-Schlüssel vorhanden ist. Löschung des öffentlichen GPG-Schlüssels: Durch formlose E-Mail an member-accounts@chaostreff-osnabrueck.de.


Startseite